Der Kölner Dom ist das in Deutschland bekannteste Bauwerk aus Trachyt, welcher damals am Drachenfels abgetragen wurde. Die Drachenburg auf dem Drachenfels krönt zusätzlich das Siebengebirge. - Der Film führt vom Drachenfels bis zum Mannberg. Der Drachenfels ist einer von vielen Erhebungen im Siebengebirge, aber wohl der berühmteste Berg dieser Gegend. Der Drachenfels ist die Touristenattraktion in Königswinter – aber die wenigsten wissen, dass man von dort aus auch total schön durch’s Siebengebirge wandern kann!. Sie steht auf dem gleichnamigen Berg Drachenfels. Weinkultur, wandern, eine spannende Geschichte und eine lebendige Alltagskultur: Das Siebengebirge hat viel zu bieten. Jahrhundert weite Bekanntheit. Wir wandern aufwärts durch das kühle Tal. Der weitere Weg führt zur Burgruine Drachenfels. Er führt vorbei an herrlichen Aussichtspunkten. Das Tagesticket kostet 4 €. Wir haben uns letztes Wochenende den Drachenfels angesehen, das Schloss Drachenburg und die Nibelungenhalle – wo bis heute Drachen wohnen! Von hier durch Königswinter zum Einstieg ins Nachtigallental. ... Wer den Drachenfels im Siebengebirge übersieht, der braucht dringend eine Brille. Erfahr alles zu diesem Ausflugsziel mit 2165 Bildern und 88 Insider-Tipps. Das Siebengebirge ist mit seinen Burgen, Felsen und Bergen ein Symbol für die Rheinromantik. Rundweg Königswinter, Drachenfels, Milchhäuschen, Hirschburg ist ein 5.7 Meilen langer Rundweg in der Nähe von Königswinter, Nordrhein-Westfalen, Deutschland. Durch eine Verordnung aus dem Jahr 1922, wurde das Siebengebirge auf einer Fläche von etwa 4200 Hektar eines der ersten deutschen Naturschutzgebiete. Der Drachenfels ist ein Berg im Siebengebirge am Rhein zwischen Königswinter und Bad Honnef.Aufgrund seiner markanten Lage über dem Rheintal, der Ruine der Burg Drachenfels, seiner Verwendung als Sujet der Rheinromantik und einer frühen touristischen Erschließung erlangte er im 19. Auf dieser Wanderung gibt es für Kinderaugen viel zu entdecken. Der Drachenfels im Siebengebirge (epr) Beim Wandern über Stock und Stein können wir so richtig entspannen und noch dazu einiges entdecken. Bereits in römischer Zeit wurde der Trachyt vom Drachenfels abgebaut. Wir gehen durch einen "Märchenwald", entdecken kleine Höhlen, klettern auf den Drachenfels, wo Siegfried einst den Drachen besiegt haben soll, sehen ein Schloss, die Drachenfelsbahn und die Nibelungenhalle. Der Drachenfels ist einer von Deutschlands meist bestiegenen Bergen. Weinkultur, wandern, eine spannende Geschichte und eine lebendige Alltagskultur: Das Siebengebirge hat viel zu bieten. Ideal dafür geeignet ist das Siebengebirge. Wanderung am 11.03.2015 zum Drachenfels im Siebengebirge Der Drachenfels ist ein Berg im Siebengebirge am Rhein zwischen Königswinter und Bad Honnef. Aufgrund der Steigung und Distanz ist die Strecke als moderat einzustufen. Das Ausflugsziel Burgruine Drachenfels (Siebengebirge) wird von 2250 Wanderern empfohlen. Mit einer Höhe von 321 m ü. NHN liegt der Gipfel rund 270 m über … Notiz: Parken kann man direkt neben der Drachenfelsbahn. Somit gehört das Siebengebirge in Königswinter nähe Bonn zu einem gut besuchten Naturpark. Die Burgruine Drachenfels im Siebengebirge ist der Rest einer Burg, die 1138 vom Kölner Erzbischof Arnold I. begonnen und 1149 von Gerhard von Are, dem Propst des Bonner St.-Cassius-Stiftes, gekauft und fertiggestellt wurde. Sehenswertes: Nachtigallental, Willi Ostermann Denkmal, Wolkenburg, Drachenfels, Burg Drachenfels, Kaiser Wilhelm Denkmal, Denchen-Denkmal, Nibelungenhalle.